Abschluss

38. Gesamtbezüge des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie gewährte Kredite

Die Vorstandsvergütung umfasst kurzfristige fällige Leistungen, aktienbasierte Leistungen und Leistungen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

Die nachfolgende Tabelle stellt die einzelnen Komponenten der Vorstandsvergütung nach IFRS dar:

Vorstandsvergütung (nach IFRS)[Tabelle 4.97]
20122013
in T €in T €
Festvergütung3.3943.774
Sachbezüge und sonstige Leistungen147182
Summe der kurzfristigen erfolgsunabhängigen Vergütung3.5413.956
Kurzfristige erfolgsabhängige Barvergütung4.2474.712
Summe der kurzfristigen Vergütung7.7888.668
Im laufenden Jahr erdiente aktienbasierte Vergütung über virtuelle Bayer-Aktien4.2993.976
Wertänderung bisheriger Ansprüche aus der aktienbasierten Vergütung über virtuelle Bayer-Aktien3.1365.030
Im laufenden Jahr erdiente aktienbasierte Vergütung Aspire2.0072.925
Wertänderung bisheriger Ansprüche aus der aktienbasierten Vergütung Aspire1.1962.312
Summe der aktienbasierten Vergütung (Vergütung mit langfristiger Anreizwirkung)10.63814.243
Dienstzeitaufwand für im laufenden Jahr erdiente Pensionszusagen2.5011.805
Summe der langfristigen Vergütung13.13916.048
Gesamtvergütung (nach IFRS)20.92724.716

Zusätzlich zu der obigen Vergütung wurden im Rahmen der Pensionsverpflichtungen gegenüber den aktiven Vorstandsmitgliedern 1.437 T € an versicherungsmathematischen Gewinnen (Vorjahr: Verluste in Höhe von 7.553 T €) erfolgsneutral erfasst. Diese ergaben sich im Wesentlichen aufgrund des gestiegenen Zinsniveaus (Vorjahr: aufgrund des gesunkenen Zinsniveaus).

Zur näheren Erläuterung siehe Vergütungsbericht im zusammengefassten Lagebericht.

Für die zukünftige Auszahlung der langfristigen aktienbasierten Barvergütung über virtuelle Bayer-Aktien wurden für die zum 31. Dezember 2013 aktiven Vorstandsmitglieder 18.310 T € (Vorjahr: 13.222 T €) zurückgestellt.

Für die zukünftige Auszahlung der langfristigen aktienbasierten Barvergütung für die Aspire-Ansprüche für die zum 31. Dezember 2013 aktiven Vorstandsmitglieder wurden 6.813 T € (Vorjahr: 3.793 T €) zurückgestellt.

Der Barwert der leistungsorientierten Pensionsverpflichtung zum 31. Dezember 2013 belief sich auf 23.473 T € (Vorjahr: 33.448 T €).

Die Vorstandspensionsbezüge der früheren Vorstandsmitglieder und ihrer Hinterbliebenen betrugen 12.871 T € (Vorjahr 12.673 T €). Die Pensionsverpflichtungen für die früheren Vorstandsmitglieder und ihre Hinterbliebenen betrugen 150.148 T € (Vorjahr: 149.746 T €).

Die Bezüge des Aufsichtsrats betrugen 3.309 T € (Vorjahr: 2.974 T €). Aufgrund der Veränderung des Vergütungsmodells wurden in 2013 keine variablen Vergütungsbestandteile gewährt (Vorjahr: 218 T €).

Über die Aufsichtsratsvergütung hinaus erhalten die Arbeitnehmervertreter, die Arbeitnehmer im Bayer-Konzern sind, Entgeltleistungen, die nicht in Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit für den Aufsichtsrat stehen. In Summe erhielten die Arbeitnehmervertreter aus solchen Tätigkeiten 727 T € (Vorjahr: 670 T €).

Gegenüber den Arbeitnehmervertretern im Aufsichtsrat bestanden Pensionsverpflichtungen in Höhe von 2.218 T € (Vorjahr: 2.412 T €).

Zum 31. Dezember 2013 bestanden, wie im gesamten Jahr und im Vorjahr, keine Vorschüsse und Kredite an Mitglieder des Vorstands oder des Aufsichtsrats.

Letzte Änderung: 28. Februar 2014  Copyright © Bayer AG
http://www.geschaeftsbericht2013.bayer.de